card

MONGOLEI REISE-LOW BUDGET

Eine Reise für alle, die trotz wenig Zeit viel erleben wollen:

WHAT WE DO

SIE MÖCHTEN IHRE MASSGESCHNEIDERTE REISE ZUSAMMENSTELLEN?

We prepare creative and innovative programmes according to your wishes and your budget

PRICE

Überblick

  • Moderne Metropole : die Hauptstadt Ulaanbaatar
  • Urpferde (Takhi) in natürlicher Umgebung erleben: Khustai Nationalpark
  • Traumhafte Landschaft und Vogelparadies: See Ugii
  • Vulkan Khorgo und der See Weiß
  • heiße Naturbad
  • Buddhistische Mönche in Aktion: Kloster Erdene Zuu
  • zu Besuch bei Chinggis Khan: ehemalige Hauptstadt Kharkhorin (Karakorum)
  • ein Hauch von Wüste : Sanddüne Elsen Tasarkhai
  • auf einen Milchtee zu Gast in Nomadenfamilien

Eine einzigartige Kurzreise, die Sie NIE vergessen werden!

3 Besuche bei Nomadenfamilien

Reisestrecke

Ulaanbaatar- See Ugii - See Terkh und Vulkan Khorgo -  Heiße Quelle Tsenkher - Kloster Erdene Zuu – Sanddüne Elsen Tasarkhai – Khustai NP ( Przewalski Pferde) -  Ulaanbaatar.


Tag 1 Abflug
Tag 2 Ulaanbaatar
Tag 3 See Ugii Nuur (Vogelparadies)
Tage 4 und 5 Nationalpark Vulkan Khorgo& See Terkh
Tag 6 Heiße Quelle (Entspannungszeit)
Tag 7 Kloster Erdene Zuu&Museum
Tag 8 Sanddüne Elsen Tasarkhai
Tag 9 Nationalpark Khustai (Przewalski Pferde )
Tag 10 Ulaanbaatar
Tag 11 Abflug


DETAILLIERTE REISESTRECKE

Tag 1
Abflug je nach Termin ab Berlin-Tegel oder Frankfurt nach Ulaanbaatar, Hauptstadt der Mongolei.

Tag 2
Am nächsten Morgen erreichen wir den Chinggis-Khan-Flughafen in Ulaanbaatar. Unsere Reiseleiterin holt Sie vom Flughafen ab und begleitet Sie ins Hotel, wo Sie in Ruhe einchecken können. Am Nachmittag unternehmen wir eine kleine Stadtrundfahrt.

Tag 3
Wir fahren weiter zu See Ugii. Der schöne und verführerischer See Ugii liegt in 1337 metr über dem Meeresspiegel im Arkhangai Provinz. Der See hat eine Gesamtfläche 25 qkm, die Länge 7 km, die Breite 5 km und die Tiefe maximal 15m. Es ist eine beliebste Raststation für Zugvögel und  Vogelliebhaber. Sie haben am See die Möglichkeit bei der neu erbauten Beobachtungsstation die Vögeln zu beobachten. Der See Ugii ist auch bekannt für seinen Fischreichtum. Es ist geanau richtige Platzt für Vogelbeobachtung, Fotografie, Angeln und Schwimmen. Übernachtung im Jurtencamp

Tage 4 und 5
Wir fahren zum Aimagzentrum (Bezirkshauptstadt) Tsetserleg.  Es gibt Möglichkeiten zu Post und Market gehen. Im Anschluss fahren wir zu den atemberaubenden Tälern der Flüsse Tamir und Chuluut. Unser Ziel ist der Tsagaan Nuur, der Weiße See. Hier beziehen wir unser Jurtencamp. Einen Ausflug zum 8000 Jahre erloschenen Vulkan sollte keiner versäumen. Vom Kraterrand aus hat man eine wunderbare Aussicht über die gesamte Umgebung.
Übernachtung im Jurtencamp.

6 Tag
Heute unternehmen wir einen Ausflug zur heißen Quelle Zenkher. Wellnesszeit. Sie können im warmen Schwefelquellwasser mitten in der Waldsteppe baden und sich entspannen (Badezeug nicht vergessen!). Auf den Bergen der Umgebung blühen (zur richtigen Jahreszeit) Edelweiß und andere Bergblumen, die zum Staunen einladen. Übernachtung im Jurtencamp.

7 Tag
Nach dem Frühstück fahren wir zur ehemaligen Chinggis Khan Hauptstadt Karakorum ("Kharkhorin"). Hier können wir eines der größten buddhistischen Klöster der Mongolei "Erdene Zuu" besichtigen, das auf Initiative des Urenkels von Chinggis Khan gegründet wurde. Eine beeindruckende Tempelanlage wartet auf uns. In Karakorum gibt es ein Museum, in dem man historische Fundstücke aus verschiedenen Epochen mongolischer Geschichte von der Steinzeit bis hin zum mongolischen Reich bewundern kann. Übernachtung im Jurtencamp.

8 Tag
Heute fahren wir in die Richtung Osten. Unser Ziel ist Elsen Tasarchai-der Knotenpunkt zwischen Gebirgssteppe und der Halbwüste, Besteigung an der Wanderdüne. Ein weiteres lohnenswertes und interessantes Zielgebiet ist das zum Teil wieder aufgebaute Kloster Erdene Khamb. Auf Wunsch können Sie eine leichte Wanderung in der Nähe Ihres Jurtencamps unternehmen und es gibt Möglichkeiten Kamel und Pferdreiten. Übernachtung im Jurtencamp.

9 Tag 
Nachdem Frühstück fahren wir einen Ausflug zur Khustai Nationalpark, der Heimat der Przewalskipferde. Khustai Nationalpark ist reich an Flora und Fauna. Es ist 98km entfernt von Ulaanbaatar. Ein russicher Offizier entdeckte im Jahr 1881 die letzten wilden Pferde in der Mongolei. Man benannte die Przewalski Pferde zu Ehren ihres Entdeckers. Übernachtung im Jurtencamp

Tag 10
Unser letzter Tag führt uns zurück nach Ulaanbaatar. Wir haben noch Zeit, die Hauptstadt zu erkunden und besuchen am Abend eine Folklore-Aufführung mit traditionellen Musikinstrumenten (Pferdekopfgeige…), dem berühmten Kehlkopfgesang und Schlangenmädchen, die Ihre Kunst zeigen. Die letzte Nacht verbringen wir im Hotel.

Tag 11
Der Tag des Abschieds ist gekommen. Sie werden von unserer Reiseleiterin zum Flughafen gebracht.